Rechtsanwalt und zertifizierter Datenschutzbeauftragter
Sven Kock

Fachanwalt für Arbeitsrecht

Kontaktformular

Willkommen auf der Profilseite von Rechtsanwalt und zertifizierter Datenschutzbeauftragter
Sven Kock.

Fachanwalt:
Arbeitsrecht
Schwerpunkte:
Kündigungsschutzrecht
Arbeitsrecht
Insolvenzarbeitsrecht
Arbeitnehmerüberlassungsrecht
Mutterschutzrecht
Betriebsverfassungsrecht
Sozialplan
Datenschutzrecht
Sprachen:
Englisch
Lebenslauf:

Seit über 23 Jahren bin ich als Rechtsanwalt im Arbeitsrecht tätig. Seit 2001 bin ich Fachanwalt für Arbeitsrecht. 

Seit 2019 bin ich Dozent für Betriebsverfassungsrecht, Arbeitsrecht und Datenschutz u.a. für das ifb.

In Deutschland exisiteren für viele Rechtsgebiete Fachanwaltschaften (z.B. Sportrecht). Die Fachanwaltschaft für Datenschutzrecht gibt jedoch nicht. Ich habe ich mich deshalb mit mit der Einführung der Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) entschlossen, mich als betrieblicher Datenschutzbeauftragter zertifizieren zu lassen (2019). Mir ist der Nachweis der Fachlichkeit und der theoretischen Kenntnisse im Datenschutzrecht wichtig. Ich bin allerdings ausschließlich als Rechtsanwalt im Datenschutzrecht tätig, nicht als betrieblicher Datenschutzbeauftragter.

Darüber hinaus bin ich Mitglied im Deutschen Arbeitsgerichtsverband, der Arbeitsgemeinschaft der Fachanwälte für Arbeitsrecht im Deutschen Anwaltsverein, im Hamburger Verein für Arbeitsrecht, in der Gesellschaft für Datenschutz und Datensicherheit e.V. (GDD) und im Erfa-Kreis NORD der GDD.

Ich bin in kleinen, mittleren oder auch in einer Großkanzlei tätig gewesen. Nichts davon hat mir auf Dauer gefallen. Als Einzelanwalt kann ich mich so intensiv mit Ihrem Fall beschäftigen, wie ich es für richtig erachte. Ich bin keinem Senior-Partner Rechenschaft schuldig und keinem Arbeitgeber. Ich nehme mir die Zeit, die ich brauche, um ein für Sie das bestmögliche Ergebnis zu erzielen. Das ist schwerlich möglich, wenn man nur auf sog. "billable hours" schielt. Als Einzelanwalt habe ich das Netzwerk, mir jede Unterstützung zu holen, die ich benötige, aber auch die Freiheit, jeden Fall anzunehmen, abzulehnen oder bis "zum letzen Argument" durchzukämpfen.

Gerechtigkeit ist mir wichtig. Von Sätzen wie: "auf Gericht und auf hoher See...." oder "bei Gericht erhält man ein Urteil, keine Gerechtigkeit", halte ich nichts.

Ich würde Sie nicht vertreten, wenn Sie für eine ungerechte Sache stünden. Wenn ich Sie vertrete, mache ich mir Ihre Sache zu eigen. Ich möchte dann gewinnen, weil es richtig und gerecht ist. Ich habe den sportlichen Ehrgeiz, jedes Mandat, das ich annehme, bestmöglich abzuschließen. Sollten Sie einen Anwalt im Arbeitsrecht benötigen, können Sie sich auf mich verlassen.