Inkasso

Artikel im Bereich Inkasso

Die Beauftragung eines Rechtsanwalts mit der Forderungsbeitreibung ist vor dem Hintergrund datenschutzrechtlicher Bestimmungen erheblich effektiver als die Beauftragung eines Inkassounternehmens.

Obgleich viele Anwaltskanzleien auf das Forderungsmanagement spezialisiert sind, greifen einige Unternehmen im außergerichtlichen Bereich auf Inkassounternehmen zurück. Ein Folgeproblem der Einschaltung von Inkassobüros ist die Frage, wann und ob Inkassogebühren vom Gegner zu erstatten sind.

Wer viele Schulden hat, wird früher oder später auch Kontakt mit Inkassounternehmen bekommen. Inkassounternehmen benötigen eine Erlaubnis nach dem Rechtsberatungsgesetz des für ihren Geschäftssitz zuständigen Präsidenten des Landgerichts, wobei sie Forderungen nur außergerichtlich einziehen dürfen. Besonders größere Firmen, wie z.B. Versandhäuser oder Telekommunikationsunternehmen bedienen sich ihrer Hilfe.

Der Organisationsablauf unserer Kanzleien ist zertifiziert z.B. durch

TÜV Rheinland - nach CERT ISO 9001
TÜV Rheinland
nach CERT ISO 9001
DEKRA - nach CERT ISO 9001
DEKRA
nach CERT ISO 9001
TÜV HESSEN - nach CERT ISO 9001
TÜV HESSEN
nach CERT ISO 9001