Verwaltungsrecht / Personalvertretungsrecht

Die Personalvertretung ist eine Institution für die Vertretung der Interessen von Arbeitern, Angestellten, Beamten, Richtern und Auszubildenden im Öffentlichen Dienst. Sie regelt die Wahl, Pflichten und Rechte sowie die Befugnisse und Zuständigkeiten der Personalvertretung. Die Funktion des Personalrats entspricht der des Betriebsrats in der Privatwirtschaft. Die Rechte der Personalvertretung sind das Recht zur Information und Auskunft, zur Anhörung in bestimmten Angelegeneheiten sowie Rechte mit etwas stärkerer Gestaltungskraft wie das Mitbestimmungsrecht und das Mitwirkungsrecht.

Personalräte gibt es in allen Diensstellen. In stark hierarchisch strukturierten Behörden werden übergeordnete Personalvertretungsinstanzen gebildet (Bezirkspersonalrat, Hauptpersonalrat). Die Rechtsgrundlage des Personalvertretungsrechts sind das Bundespersonalvertretungsgesetz und die Landespersonalvertretungsgesetze der einzelnen Länder.

Leider wurden für Ihre Suche keine Artikel gefunden.

Der Organisationsablauf unserer Kanzleien ist zertifiziert z.B. durch

TÜV Rheinland - nach CERT ISO 9001
TÜV Rheinland
nach CERT ISO 9001
DEKRA - nach CERT ISO 9001
DEKRA
nach CERT ISO 9001
TÜV HESSEN - nach CERT ISO 9001
TÜV HESSEN
nach CERT ISO 9001