Strafrecht / Verkehrsstrafrecht

Artikel im Bereich Verkehrsstrafrecht

Nach dem Feierabend noch ein wohl verdientes Bierchen mit den Kollegen. „Eines schadet doch nicht, ich kann noch fahren, es wird schon nichts passieren“. Dies erklärt häufig vorkommende Trunkenheitsfahrten. Doch ehe man sich versieht, kommt es zum Verkehrsunfall und das eine Bierchen sorgt für verhängnisvolle Rechtsfolgen.

…und schon ist es passiert: Man hat einen anderen PKW angefahren. Und wenn man anfangs denkt, man komme unkompliziert davon, weil der andere Fahrzeughalter oder –führer nicht anwesend ist, kann sich diese Annahme zum Trugschluss entwickeln.