Steuerrecht / Lohnsteuerrecht

Jeder Arbeitnehmer mit Wohnsitz in Deutschland ist lohnsteuerpflichtig. Unselbstständig tätige Arbeitnehmer ohne Wohnsitz oder gewöhlichen Aufenthalt im Inland sind unter Vorliegen gewisser Voraussetzungen beschränkt lohnsteuerpflichtig. Dasselbe gilt für im Inland unselbstständig tätige Ausländer, sofern ein einschlägiges Doppelbesteuerungsabkommen nichts anderes vorschreibt.

Die Rechtsgrundlage des Lohnsteuerrechts ist das Einkommenssteuergesetz, weil die Lohnsteuer grundsätzlich auch eine Art der Einkommenssteuer ist, von der sie sich grundsätzlich nur durch die besondere Art der Erhebung unterscheidet. Die Lohnsteuer ist eine Quellensteuer, weil der Arbeitgeber verpflichtet ist, sie vom Lohn oder Gehalt abzuziehen und an das örtlich zuständige Finanzamt abzuführen. Unbeschränkt lohnsteuerpflichtigen Arbeitnehmern erteilen die Gemeinden eine Lohnsteuerkarte mit allen für die Lohnsteuer relevanten Daten. Die einbehaltene Lohnsteuer gilt als Vorauszahlung für die jährliche Einkommenssteuerveranlagung.

Leider wurden für Ihre Suche keine Artikel gefunden.

Der Organisationsablauf unserer Kanzleien ist zertifiziert z.B. durch

TÜV Rheinland - nach CERT ISO 9001
TÜV Rheinland
nach CERT ISO 9001
DEKRA - nach CERT ISO 9001
DEKRA
nach CERT ISO 9001
TÜV HESSEN - nach CERT ISO 9001
TÜV HESSEN
nach CERT ISO 9001