Sozialrecht

Unter Sozialrecht wird die Gesamtheit aller gesetzlich definierten Normen und Vorschriften verstanden, die die soziale Sicherung der Bürger im Sinne eines Sozialstaates sicherstellen sollen. Die Hauptquelle des Sozialrechts ist das Sozialgesetzbuch.

Die Sozialversicherung bzw. ihre gesetzliche Normierung ist ein wesentlicher Bestandteil des sozialen Rechts. Die Sozialversicherung umfasst unter anderem die Arbeitslosenversicherung und die gesetzliche Kranken-, Unfall-, Renten- und Pflegeversicherung. Darüber hinaus definiert das Sozialrecht unterschiedliche Entschädigungsleistungen (zum Beispiel an Schwerbehinderte und Kriegs- sowie Gewaltopfer), Hilfeleistungen (Sozialhilfe) und Förderungen (Wohngeld, Kindergeld, Erziehungsgeld).

Auf Sozialrecht spezialisierte Anwälte unterstützen sowohl Leistungsempfänger als auch Leistungsträger. Wenn es zum Beispiel um Ansprüche auf Sozialleistungen geht, kann ein Rechtsanwalt oder ein Fachanwalt für Sozialrecht prüfen, ob diese Ansprüche im Sinne des Sozialrechts berechtigt sind und Rechtsmittel eingelegt werden können. Wenn es zum Prozess kommt, ist der juristische Beistand unverzichtbar. Bei Beitragsforderungen oder –Rückforderungen erstellen Anwälte die notwendigen Gutachten und verhandeln mit den Sozialliestungsträgern.

Leider wurden für Ihre Suche keine Artikel gefunden.