Kindschaftsrecht

Das Kindschaftsrecht umfasst diejenigen Normen, die das Rechtsverhältnis zwischen Eltern und Kindern regulieren. Das Kindschaftsrecht ist Teil des Familienrechts im Bürgerlichen Gesetzbuch. Es bezieht sich auf Themen wie Abstammung, Namensrecht, Umgangsrecht, Kindesunterhalt, Adoption, elterliche Sorgepflicht und, gesetzliche Vertretung für Minderjährige, um nur einige der Themen zu nennen.

Die nur scheinbar triviale Frage, wer Vater und Mutter eines Kindes ist, ist ebenfalls im Rahmen des Kindschaftsrechts definiert. Anlässlich der Reform des Kindschaftsrechts 1998 wurde festgelegt, dass die Mutter eines Kindes diejenige Frau ist, die das Kind ausgetragen und geboren hat. Diese Festlegung wurde angesichts der Errungenschaften der Reproduktionsmedizin notwendig. Ebenfalls seit 1998 gibt es den Rechtsbegriff der Beistandschaft. Es handelt sich dabei um eine Unterstützungsleistung der Jugendämter für Alleinerzeihende.

Rechtsanwälte für Familienrecht beraten und unterstützen ihre Mandanten in allen Fragen des Kindschaftsrechts.

Leider wurden für Ihre Suche keine Artikel gefunden.

Der Organisationsablauf unserer Kanzleien ist zertifiziert z.B. durch

TÜV Rheinland - nach CERT ISO 9001
TÜV Rheinland
nach CERT ISO 9001
DEKRA - nach CERT ISO 9001
DEKRA
nach CERT ISO 9001
TÜV HESSEN - nach CERT ISO 9001
TÜV HESSEN
nach CERT ISO 9001