Internationales Familienrecht

Da die Zahl internationaler Ehen zunimmt, es gibt immer mehr Ehen, in denen die Ehepartner unterschiedlicher Nationalität sind. Entsprechend häufig stellt sich die Frage, welches Recht vor allem bei einer Scheidung und bei güterrechtlichen, unterhaltsrechtlichen und sorgerechtlichen Entscheidungen angewendet werden soll.

Der Ort der Eheschließung ist nur dann ausschlaggebend, wenn das internationale Privatrecht der betreffenden Staaten dies vorschreibt. Wenn es zwischen den beiden Ländern, deren Staatsangehörige die Ehepartner sind, völkerrechtliche Abkommen gibt, vereinfacht dies die rechtliche Regelung, weil diese vorrangig angewendet werden müssen. Nicht nur die Frage, welches Recht angewendet werden soll, kann problematisch sein bei Scheidungen, sondern auch die Zuständigkeit des Gerichts für eine solche Scheidung.

Für binationale Scheidungen und die Regelung der Scheidungsfolgen sind Rechtsanwälte für internationales Familienrecht zuständig.

Leider wurden für Ihre Suche keine Artikel gefunden.

Der Organisationsablauf unserer Kanzleien ist zertifiziert z.B. durch

TÜV Rheinland - nach CERT ISO 9001
TÜV Rheinland
nach CERT ISO 9001
DEKRA - nach CERT ISO 9001
DEKRA
nach CERT ISO 9001
TÜV HESSEN - nach CERT ISO 9001
TÜV HESSEN
nach CERT ISO 9001