PDF downloaden

Abzocke-Warnung: Schreiben der Datenschutzauskunft-Zentrale

Neuerdings werden von einer selbsternannten “Datenschutzauskunft-Zentrale” Faxe an Unternehmen verschickt, die auf den ersten Blick den Eindruck behördlicher Post machen. Ihre Beantwortung kann teuer werden...

In dem Schreiben werden die Betriebe aufgefordert, zur Erfüllung ihrer Pflicht zur Umsetzung der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) ein Formular auszufüllen, zu unterzeichnen und innerhalb einer Woche “gebührenfrei per Fax” zurückzusenden.

Gebührenfrei ist dabei tatsächlich nur die Faxübertragung selbst, denn das beigefügte Formular verhält sich über den Abschluss eines Vertrages für einen Eintrag in einem Online-Register. Das erkennt freilich nur der, der auch das Kleingedruckte aufmerksam liest. 

Die Vertragslaufzeit beträgt laut Formular 3 Jahre á 498 Euro netto zzgl. Umsatzsteuer.

Unser Rat: gleich in den Müll damit. Wer auf den offiziell wirkenden Charakter reingefallen ist, erstattet am besten gleich Strafanzeige wegen Betruges und bezahlt in keinem Fall eine Rechnung! Selbstverständlich stehen wir unseren Mandanten im Zweifel beratend und vertretend zur Seite. 

Erschienen am

Der Organisationsablauf unserer Kanzleien ist zertifiziert z.B. durch

TÜV Rheinland - nach CERT ISO 9001
TÜV Rheinland
nach CERT ISO 9001
DEKRA - nach CERT ISO 9001
DEKRA
nach CERT ISO 9001
TÜV HESSEN - nach CERT ISO 9001
TÜV HESSEN
nach CERT ISO 9001