PDF downloaden

100 Euro-Prämie für Software-Update bei Mercedes Benz?

Lange Zeit wehrte sich die Daimler AG gegen die Rückrufe des Kraftfahrt-Bundesamtes; nun sollen Dieselbesitzer für das Aufspielen des Software-Updates einen Gutschein erhalten.

Das Kraftfahrt-Bundesamt hat schon für viele Mercedes-Benz-Modelle Rückrufe angeordnet, gegen die sich die Daimler AG stets in Form von Widerrufen gewehrt hat. Dennoch wurde Verbrauchern im Rahmen einer freiwilligen Kundendienstmaßnahme ein Software-Update angeboten. Um noch mehr Kunden zur Durchführung des Updates zu bewegen, bevor das KBA weitere Rückrufe anordnet, bietet Mercedes-Benz nun scheinbar Gutscheine im Wert von 100 € für Produkte oder Dienstleitungen in allen Vertragswerkstätten an.

Mercedes-Benz muss das Software-Update auf Anordnung des Kraftfahrt-Bundesamtes durchführen, um so eine illegale Abschalteinrichtung zu entfernen. Doch viele Dieselfahrer berichten von Problemen, die dieses Update mit sich bringt: So sollen sowohl Sprit- als auch der AdBlue-Verbrauch erhöht werden, doch auch von einer nachlassenden Leistung des Motors wird berichtet.

Wir empfehlen Ihnen, das Software-Update vorerst nicht aufspielen zu lassen, sondern lieber eine Rechtsberatung in Anspruch zu nehmen. Wurde Ihr Fahrzeug manipuliert, haben Sie eventuell Ansprüche auf Schadensersatz nach § 826 BGB. Gern können Sie unsere kostenlose und unverbindliche Prüfung nutzen. Kontaktieren Sie uns dazu unter 0201 439 8680 oder füllen Sie unsere Online-Anfrage auf www.diesel-zurückgeben.de aus. Sie können auch direkt das Formular zur kostenlosen Prüfung nutzen; beachten Sie bitte nur, dass dazu Daten wie die Fahrzeugidentifikationsnummer (diese finden Sie im Fahrzeugschein), den Bruttokaufpreis sowie den aktuellen KM-Stand.

Erschienen am (Bearbeitet am 24. Oktober 2019 )

Zertifizierung der Organisationsabläufe

TÜV Rheinland - nach CERT ISO 9001
TÜV Rheinland
nach CERT ISO 9001
DEKRA - nach CERT ISO 9001
DEKRA
nach CERT ISO 9001
TÜV HESSEN
nach CERT ISO 9001