PDF downloaden

Mercedes verschickt nun nach und nach Rückrufe bezüglich des Abgasskandals

Lange Zeit hat Mercedes den Rückrufanordnungen des Kraftfahrt-Bundesamtes widersprochen, doch mittlerweile erhalten Verbraucher vermehrt Post von der Daimler AG.

Das Kraftfahrt-Bundesamt (KBA) hat schon für viele Mercedes-Benz-Modelle Rückrufe wegen einer illegalen Abschalteinrichtung angeordnet, gegen die sich die Daimler AG jedoch gewehrt und Widerspruch eingelegt hat. Europaweit sind davon 774.000 Fahrzeuge betroffen; in Deutschland sind es mindestens 280.000 Mercedes-Autos.

Obwohl derart viele Fahrzeuge betroffen sind, gibt es viele Verbraucher, die bisher keinen Rückruf erhalten haben. So auch Mandanten der SH Rechtsanwälte, die auf eigene Recherche hin herausgefunden haben, dass ihr Pkw zu hohe Ausstoßwerte besitzt, sodass sie sich an die Kanzlei aus Essen gewendet haben.

Es ist schon lange Zeit bekannt, dass die Motoren OM 642 und OM 651 vom Dieselskandal betroffen sind und eine Schummelsoftware aufweisen, dennoch bekommen Verbraucher erst jetzt nach und nach Rückrufe für ihre Dieselautos, die sie auffordern, ein Software-Update auszuführen.

In einigen Fällen von SH Rechtsanwälte wurden den Mandanten das Software-Update bei einem Werkstattbesuch angeboten, wenngleich sie keinen Rückruf erhalten haben, der sie dazu angehalten hat.

Sie besitzen ebenfalls ein Dieselfahrzeug von Mercedes-Benz und sind sich unsicher, ob Ihr Fahrzeug eine Abschalteinrichtung verbaut hat? Hier finden Sie eine Auflistung aller betroffenen Modelle. Gern können Sie auch das Formular auf der Seite www.diesel-zurückgeben.de nutzen, um uns anschließend zu kontaktieren und eine kostenlose und unverbindliche Erstprüfung in Anspruch zu nehmen.

Wenn Sie jedoch schon vor längerer Zeit oder erst aktuell einen Rückruf durch die Daimler AG erhalten haben, können Sie mit diesem Formular unsere kostenlose Prüfung anfordern. Bitte beachten Sie, dass Sie dazu Unterlagen wie die Fahrzeugidentifikationsnummer, den aktuellen KM-Stand u.ä. bereitliegen haben sollten.

Erschienen am (Bearbeitet am 9. Oktober 2019 )

Zertifizierung der Organisationsabläufe

TÜV Rheinland - nach CERT ISO 9001
TÜV Rheinland
nach CERT ISO 9001
DEKRA - nach CERT ISO 9001
DEKRA
nach CERT ISO 9001
TÜV HESSEN
nach CERT ISO 9001