PDF downloaden

Dieselskandal hat jetzt auch den Wohnmobilmarkt erreicht

Bei den Herstellern Fiat und Iveco wurden diverse Wohnmobilmodelle mit einer unzulässigen Abgaseinrichtung manipuliert.

Weiter wurden die Motoren und Fahrgestelle von Fiat und Iveco auch in anderen Wohnmobilen zahlreicher Reisemobilhersteller verbaut, Es besteht daher eine hohe Wahrscheinlichkeit, dass auch diese Fahrzeuge vom Dieselskandal betroffen sind.
Sowohl das Landgericht Stade 2 O 12/21 Urteil vom 15.04.2021 haben die betroffenen Wohnmobileigentümern Ansprüche zugesprochen. Der Anspruch kann sowohl auf Rückabwicklung des Kaufvertrages unter Abzug einer Nutzungsentschädigung, wie auch in einem Schadensersatzbetrag liegen.
Wir haben schon eine Vielzahl von Mandanten erfolgreich in Dieselverfahren vertreten.
Gerne beraten wir Sie insoweit gerne und zuverlässig bezüglich Ihrer möglichen Ansprüche.
Bitte setzen Sie sich mit Herrn Rechtsanwalt Thomas Müller ins Benehmen.
Sie erreichen Herrn Rechtsanwalt Müller telefonisch unter:
Tel.: 063413800110 ; E-Mail: kaiser@ra-kaiser.eu
Oder gerne auch persönlich in unserer Kanzlei: 76829 Landau, Rheinstraße 12
 

Erschienen am