PDF downloaden

„Bestellbetrug durch Datenklau“

„Bestellbetrug durch Datenklau“ Der bekannte Tatortkommissar aus Münster Axel Prahl ist auch schon Opfer eines sogenannten Bestellbetruges geworden. Aber man muss nicht Prominenter sein, um Opfer eines Bestellbetruges zu werden. Treffen kann es im Prinzip jeden von uns.

In der Vorweihnachtszeit werden wieder viele Verbraucher im Internet bestellen. Es ist darauf zu achten, dass in sozialen Medien und anderen Portalen nicht das Private öffentlich wird und damit der Verbraucher die Kontrolle über das verliert, was er an sich nicht preisgeben möchte, nämlich seine intimsten Daten!


Datensparsamkeit ist dem Verbraucher zu raten, denn sie schützt vor Bestellbetrug im Internet. Aber auch der klassische Weg öffnet Trickbetrügereien Tür und Tor – gestohlene Handtaschen oder Geldbörsen - sind wahre Datenschatzkästchen. Auch hier sollte man nicht zu viel Informationen mit sich herumtragen!


Sollte es dennoch passiert sein, schalten Sie sofort die Polizei – Strafanzeige – sowie den Anwalt Ihres Vertrauens, ein, damit der Schaden in Grenzen gehalten wird.


Rechtsanwalt Uwe-Carsten Glatz - E-Mail: UweCarsten.Glatz@t-online.de

Erschienen am

Der Organisationsablauf unserer Kanzleien ist zertifiziert z.B. durch

TÜV Rheinland - nach CERT ISO 9001
TÜV Rheinland
nach CERT ISO 9001
DEKRA - nach CERT ISO 9001
DEKRA
nach CERT ISO 9001
TÜV HESSEN - nach CERT ISO 9001
TÜV HESSEN
nach CERT ISO 9001