Rechtsanwälte & Fachanwälte Berth & Hägele Partnerschaftsgesellschaft mbB

Als Dienstleister wissen wir, dass die Ursachen des Erfolgs so facettenreich sind, wie die Menschen und Unternehmen, die ihn produzieren. Und wir wissen, dass es dennoch ein verbindendes Element gibt: Qualität. Von Anfang an setzten wir auf Spezialisierung und konzentrierten uns auf unsere Tätigkeitsschwerpunkte. Dabei verknüpfen wir klassische juristische Arbeitsweisen mit moderner Beratung. Um Ihnen eine stets aktuelle Beratung und Vertretung auf dem neuesten Stand der Rechtsentwicklung gewährleisten zu können, sind ständige Fort- und Weiterbildungen sowohl für unsere Anwälte, wie auch für unsere Mitarbeiter selbstverständlich. Typisch für unsere Arbeitsweise ist ein persönliches Vertrauensverhältnis zwischen Mandant und Anwalt neben Beratung und Vertretung auf hohem fachlichem Niveau. Zu unserer Philosophie zählt auch, gemeinsam mit unseren Mandanten durch vorbeugende Rechtsbe- ratung Konfliktfälle zu vermeiden und Probleme erst gar nicht entstehen zu lassen. Unsere Dienstleistungen zielen darauf ab, die Interessen unserer Mandanten schnell, effizient und wirtschaftlich durchzusetzen. In der gerichtlichen Auseinandersetzung vertreten wir die Interessen unserer Mandanten bestimmt und versuchen stets, optimale Lösungen für unsere Mandanten zu erzielen. Unser bestens geschultes Personal sowie moderne EDV- und Kommunikationseinrichtungen gewährleisten professionelles Arbeiten und zügige Kommunikation mit Mandanten, Behörden und Gerichten.

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Kanzlei

Fachanwalt für Arbeitsrecht
Fachanwalt für Versicherungsrecht

Fachartikel der Kanzlei

Bereits Ende des Jahres 2020 hatte der Daimler-Konzern angekündigt, nachdem viele Jahre eine 40-Stunden-Woche galt, wieder zu einer regelmäßigen Arbeitszeit von 35 Stunden pro Woche zurückzukehren. Dies betrifft nicht alle Mitarbeiter bei der Mercedes-Benz AG, sondern in erster Linie Mitarbeiter in der Verwaltung. Insgesamt ist von ca. 4500 Beschäftigten die Rede, welche somit von einer Lohnkürzung in Höhe von 12,5 % betroffen sind. In den Medien ist durchgängig zu lesen, dass die Kürzung der Arbeitszeit durch die Mercedes-Benz AG rechtmäßig sei. Aber ist das wirklich so?