Kröger Krusemeyer Gronheid Rechtsanwälte Fachanwälte Notare

Unsere Kanzlei ist vor mehr als 50 Jahren gegründet worden. Seither vertreten wir kompetent, engagiert und schnell die Interessen unserer Mandanten.

Die Schwerpunkte unserer Tätigkeit liegen in den Bereichen

  • Notariat
  • Arbeitsrecht (Fachanwalt)
  • Miet- und Pachtrecht (Fachanwalt)
  • Familienrecht
  • Sozialrecht
  • Verkehrsstrafrecht
  • Verkehrsrecht (Fachanwalt)
  • Versicherungsrecht (Fachanwalt)

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Kanzlei

Fachanwalt für Arbeitsrecht, Verkehrsrecht, Versicherungsrecht
Fachanwalt für Miet- und WEG-Recht
Fachanwältin für Familienrecht
Fachanwalt für Strafrecht

Fachartikel der Kanzlei

Das Insolvenzverfahren gliedert sich i.d.R. in zwei Abschnitte: das Insolvenzeröffnungsverfahren und das Insolvenzverfahren selbst. Im vorläufigen Insolvenzverfahren bleibt i.d.R. die Rechtsstellung des bisherigen Arbeitgebers bestehen. Es gelten ohne Einschränkungen die allgemeinen (Kündigungsschutzgesetz) und besonderen Kündigungsschutzvorschriften (z.B. § 9 MutterschutzG, § 85 SGB IX (Schwerbehindertenschutz), § 15 BBiG (Auszubildende)). Mit Eröffnung des Insolvenzverfahrens übernimmt der Insolvenzverwalter immer vollständig die Arbeitgeberposition. Auch im eröffneten Insolvenzverfahren gelten die Regeln des...

Eines vorweg: Auch ein nur mündlicher Arbeitsvertrag ist wirksam, so dass man sich gegen eine Kündigung wehren kann. Das gilt auch für MiniJobs/ MidiJobs. Diese Begriffe haben nur sozialversicherungsrechtliche Bedeutung. Es handelt sich sonst um "normale" Arbeitsverhältnisse mit allen Rechten (Entgeltfortzahlung, Urlaub, Kündigungsschutz usw.) und Pflichten. Will ich mich gegen eine Kündigung wehren, muss die entsprechende Klage innerhalb von 3 Wochen nach dem Zugang der Kündigung (es kommt nicht auf den Zeitpunkt der Beendigung an!) beim Gericht eingegangen sein. Bei Auszubildenden und kirchlichen Beschäftigten muss evtl. auch ein...