Kanzlei Kock - Arbeitsrecht für Menschen und Unternehmen -

Wir sind eine auf den Bestandschutz von Arbeitsverhältnissen spezialisierte Kanzlei. Sie werden garantiert durch einen Fachanwalt für Arbeitsrecht mit über 15 jähriger Berufserfahrung betreut.Wir beraten und vertreten Menschen und Unternehmen insbesondere bei:

  1. allen Fragen des Kündigungsschutzrechts, insbesondere Kündigungsschutzklagen,
  2. Befristungen (§ 14 TzBfG, WissZeitVG), auflösenden Bedingungen (z.B. Renteneintritt),
  3. Aufhebungsverträgen, Abwicklungsverträgen und Abfindungsverhandlungen.
  4. Entgeltfansprüchen, Sonderzahlungen.

Wir haben einen starken regionalen Bezug: Überwiegend tätig sind wir vor den Arbeitsgerichten in Hamburg, Neumünster, Lüneburg, Elmshorn und Lübeck; vertreten Menschen und Unternehmen aber auch deutschlandweit, etwa in Berlin oder München.

Wir vertreten Interessen von Menschen und Unternehmen. Unser Wirken ist zunächst auf eine niedrigschwellige Konfliktvermeidung und außergerichtliches Einvernehmen gerichtet. Allerdings scheuen wir keinen Prozess. Unsere Mandanten haben nichts zu verschenken. Sollte es notwendig werden, setzen wir die Interessen unserer Auftraggeber mit der gebotenen Zurückhaltung bestmöglich durch.

Häufig beraten wir leitende Angestellte und Führungskräfte. Sie bilden oft den Puffer zwischen den Unternehmen und den Angestellten. Die darauf basierenden Konflikte sind Gegenstand unserer täglichen Beratung. Dasselbe gilt für die Vereinbarung von Familie und Beruf. Oft werden wir von Arbeitnehmern um Hilfe bei der Durchsetzung eines Teilzeitanspruches, etwa in der Elternzeit gebeten. Umgekehrt engagieren uns Unternehmen, die erkannt haben, dass der Umgang mit Teilzeitansprüchen entscheidend für die Frage des Betriebsklimas sein kann. Wir helfen gute und faire Lösungen zu finden.

Weitere Schwerpunkte sind das Insolvenzarbeitsrecht und das Schwerbehindertenrecht. Wir helfen bei Sonderzahlungen (Boni etc.) oder (unterlassenen) Zielvereinbarungen.

Die Gestaltung und Prüfung von Arbeitsverträgen, Arbeitsvertragsklauseln rundet das Portfolio der Kanzlei im Arbeitsrecht ab.

Zu unserern Mandanten zählen Mitarbeiter Hamburger Banken sowie großer ortsansässiger Versicherungsgesellschaften. Hier beraten und coachen wir etwa im Hintergrund bei den aktuellen Umstrukturierungen oder sonstigen Arbeitsplatzkonflikten.  

Zu unseren Auftraggebern zählen auch Call Center, Arztpraxen, Kaufleute, Handwerker oder Rechtsanwaltskanzleien.
 

Anwältinnen und Anwälte der Kanzlei

Fachanwalt für Arbeitsrecht

Fachartikel der Kanzlei

Achtung bei Freistellung: Arbeitnehmer hat 4 Jahresgehälter an den Insolvenzverwalter des Arbeitgebers zu zahlen (Bundesarbeitsgericht vom 17.12.2015)

Unwirksame Projektbefristung - Befristeter Arbeitsvertrag mit wissentschaftlichem Mitarbeiter - einfache Formel für die Unwirksamkeit der Befristung

Ein „Dienstwagen“ ist ein Fahrzeug, das der Arbeitgeber dem Arbeitnehmer zur dienstlichen und/ oder privaten Nutzung zur Verfügung stellt. Regelungen dazu finden sich zumeist im Arbeitsvertrag oder in einer selbständigen Dienstwagenregelung. Wird der Dienstwagen auch zur privaten Nutzung überlassen, stellt dies einen Vergütungsbestandteil dar. In dieser Konstellation sind Streitigkeiten vorprogrammiert, wenn der Arbeitgeber die Herausgabe des Dienstwagens vor Beendigung des Arbeitsverhältnisses verlangt. Häufig wird ebenfalls vor dem Arbeitsgericht die Frage der Herausgabe geklärt, wenn ohnehin schon über des Ende des...

... oder weshalb ein falscher leitender Angestellter oft einen echten goldenen Handschlag erhält. Fallstricke und Chancen im Kündigungsschutzrecht und der Betriebsverfassung

Wissenschaftlicher Mitarbeiter werden an deutschen Hochschulen oder Forschungseinrichtungen im Regelfall auf der Basis von Zeitverträgen tätig. Das arbeitsrechtliche Schutzniveau ist im Vergleich zu Arbeitnehmern mit gleicher Qualifikation in der freien Wirtschaft deutlich niedriger. Diese Schlechterstellung beruht auf dem Wissenschaftszeitvertragsgesetz (WissZeitVG). Die Vereinbarkeit der Befristungsregeln mit höherrangigem Recht ist nicht abschließend geklärt. Viel spricht dafür, das WissZeitVG und damit seine Befristungsmöglichkeiten für rechtswidrig zu halten. In aller Kürze: 1. Das WissZeitVG ist mit...

Der Organisationsablauf unserer Kanzleien ist zertifiziert z.B. durch

TÜV Rheinland - nach CERT ISO 9001
TÜV Rheinland
nach CERT ISO 9001
DEKRA - nach CERT ISO 9001
DEKRA
nach CERT ISO 9001
TÜV HESSEN - nach CERT ISO 9001
TÜV HESSEN
nach CERT ISO 9001