Über die APRAXA Genossenschaft

Die APRAXA eG mit Sitz in Tübingen wurde im Jahr 2003 (in Regensburg) als „Genossenschaft der Rechtsanwälte, Steuerberater und Wirtschaftsprüfer“ gegründet. In ihr haben sich nahezu 750 mittelständische Anwaltskanzleien mit mehr als 2500 Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälten aus ganz Deutschland zusammengefunden, um ihre Leistung gemeinsam am Markt anzubieten. Gleichzeitig unterstützt die APRAXA ihre Mitglieder in den Bereichen der Organisation und Werbung. Zudem bietet die Genossenschaft Einkaufsvorteile bei Waren und Dienstleistungen des täglichen Kanzleibedarfs.

Unsere Mitgliedskanzleien vor Ort sind selbständige Unternehmen. Die APRAXA selbst ist keine Anwaltskanzlei, sondern das gemeinsame Netzwerk ihrer Mitglieder. Diese sind erfahrene, unternehmerisch denkende Anwaltspersönlichkeiten, die das Interesse des Mandanten in den Mittelpunkt ihres Handelns stellen. Sie üben ihren Beruf mit Leidenschaft aus und haben Qualität zum Maßstab ihrer anwaltlichen Tätigkeit auf jeder Ebene gemacht.

 

Was unterscheidet uns von anderen Anwaltsnetzwerken?

Einen kollegialen Austausch finden Sie in jedem Anwaltsnetzwerk - so auch bei uns. Dies ist auch ein sehr wichtiger Gedanke innerhalb eines Netzwerks: Wir sind das Netzwerk der Qualitätskanzleien, haben ein einheitliches Qualitätsverständnis und wollen gemeinsam besser werden!

Die APRAXA eG ist zudem aber auch ein solides, wirtschaftlich erfolgreiches Unternehmen, dessen Eigentümer ausschließlich die Mitgliedskanzleien sind. Gemeinsam setzen sie sich für dessen Erfolg ein und partizipieren daran. Die Jahresabschlüsse der APRAXA eG werden jährlich von der Prüfungsgesellschaft des baden-württembergischen Genossenschaftsverbands geprüft. Mehr zu unserer Unternehmensverfassung finden Sie in der Satzung der APRAXA, die Sie hier herunterladen können.
 

Was bedeutet das Wort APRAXA?

APRAXA ist ursprünglich eine Abkürzung für AnwaltsPRAXis Assistance. Assistance ist eine Dienstleistung, die Kunden von Versicherungen und anderen Unternehmen sofort und unmittelbar hilft. Der Grundgedanke der Assistance ist es, rund um die Uhr Notfallhilfe vor Ort zu organisieren bzw. zu erbringen. Unter Assistanceleistungen wurden ursprünglich im engeren Sinne Hilfs-, Beistands-, Notfall- und Problemlösungsleistungen im Zusammenhang mit Not- und Schadenfällen verstanden. Heute werden auch zusätzliche allgemeine Serviceleistungen unter diesem Begriff subsumiert. (Quelle: wikipedia)

 

Wer sind die Kunden der APRAXA eG?

Unternehmen, die regelmäßig bundesweit Rechtsstreitigkeiten führen müssen, empfinden es als vorteilhaft

  • hervorragende Qualität anwaltlicher Dienstleistung an jedem Ort zu erhalten
  • auf identische Kanzleiabläufe zurückgreifen zu können, die nach internationalem Standard DIN EN ISO 9001 zertifiziert sind
  • Rechtsdienstleistung außer Haus geben zu können
  • nur einen einzigen verlässlichen Ansprechpartner zu haben

Alle diese Vorteile bieten Ihnen unsere selbständigen Anwaltskanzleien und der Vorstand der Genossenschaft als administrativer Ansprechpartner.

Privatpersonen, die eine fachlich versierte Anwaltskanzlei vor Ort benötigen,

  • sind sich oft unsicher, auf was sie bei der Auswahl eines Rechtsanwalts achten sollten
  • wünschen sich objektive Qualitätskriterien
  • erwarten hervorragende Servicedienstleistungen und eine schnelle Terminsvergabe
  • wünschen sich erste Anhaltspunkte für die rechtliche Einordnung ihres Falls

Für Mandanten und Interessenten bietet die Internetplattform eine erste Orientierung zur Anwaltsauswahl und für die Lösung eines rechtlichen Problems. Die Beauftragung eines Rechtsanwaltes erfolgt dann direkt bei einer APRAXA Kanzlei vor Ort.

Lernen Sie hier weitere Fakten über unser Qualitätsverständnis kennen.
Lernen Sie hier Beispiele für Kooperationen von Unternehmen mit der APRAXA eG kennen

Können wir Ihnen persönlich weiterhelfen? Treten Sie mit uns in Kontakt >>hier