Ihre Suche erbrachte folgende Treffer:

  • Alles (0)
  • Kanzleien (747)
  • Artikel (0)
  • Jobs (0)
  • APRAXA (0)
Anhand Ihres Suchbegriffs konnten wir keine passenden Ergebnisse finden. Suchen Sie Kanzleien in Ihrer Umgebung?
Kanzleien im Umkreis von 60311 Frankfurt am Main Innenstadt
 Zertifizierte APRAXA-Kanzlei
 APRAXA-Kanzlei
1
Schillerstr. 30-40 • 60313 Frankfurt am Main
Tel.: +49 (69) 2998920
2
Bockenheimer Anlage 4 • 60322 Frankfurt / Main
Tel.: +49 (69) 24753990
3
Neue Kräme 30 • 60311 Frankfurt am Main
Tel.: +49 (69) 9002160
4
Walter-Kolb-Str. 5-7 • 60594 Frankfurt
Tel.: +49 (69) 616295
5
Burnitzstraße 69 • 60596 Frankfurt am Main
Tel.: +49 (69) 610908-0
6
Borsigallee 21 • 60388 Frankfurt
Tel.: +49 (69) 478606520
7
Kaiserstr. 9 • 63065 Offenbach
Tel.: +49 (69) 888071
8
Lyoner Str. 44 - 48 • 60528 Frankfurt am Main
Tel.: +49 (69) 67735538
9
Landgrafenring 17 • 63071 Offenbach
Tel.: +49 (69) 98190742
10
Im Rosengarten 25c • 61118 Bad Vilbel
Tel.: +49 (6101) 98646-0

Rechtsanwälte Frankfurt - finden Sie Ihren Rechtsanwalt in Frankfurt bei APRAXA

Frankfurt am Main - Weltstadt im Rhein-Main-Gebiet
Deutschlands kleinste Metropole: Frankfurt am Main hat gerade mal 700.000 Einwohner und gehört doch zu den 10 wichtigsten Finanz- und Dienstleistungszentren Europas. Die Stadt Johann Wolfgang Goethes und Theodor W. Adornos profitiert auch von ihrer zentralen Lage als Luftfahrt- und Verkehrsknotenpunkt Herzen des Alten Kontinents.

Dreh- und Angelpunkt der internationalen Ökonomie
In "Bankfurt" residieren einige der weltweit größten Finanzinstitute, darunter die Frankfurter Wertpapierbörse, die Europäische Zentralbank, die Deutsche Bundesbank, die Commerzbank, die Deutsche Bank, und die Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW). Viele Fach- und Publikumsmessen von Frankfurter Buchmesse bis zur Internationalen Automobilausstellung IAA locken jedes Jahr rund Millionen Touristen in die größte Stadt Hessens. Was die in Europa einmalige, von Bankenhochhäusern und Messeturm geprägte Skyline nicht vermuten lässt: "Mainhattan" verfügt über viel Lokalkolorit, der sich allerdings erst beim näheren Hinsehen erschließt.

Im Zentrum der alten Messestadt
Bis 1944 prägte ein mittelalterlicher Kern das Stadtbild. Den Verwüstungen des Zweiten Weltkriegs fielen rund drei Viertel der Innenstadt zum Opfer. Der Wiederaufbau orientierte sich nicht an der historischen Struktur und bescherte der Stadt viele Bausünden, die seit der Jahrhundertwende zunehmend abgerissen und durch attraktivere Bauten ersetzt werden. Zu den wenigen detailgetreu rekonstruierten historischen Gebäudekomplexen gehört die Gegend um den Römerberg, Frankfurts bis ins Jahr 1240 zurückdatierendes ursprüngliches Markt- und Handelszentrum. Der weitläufige Platz ist seit Jahrhunderten Schauplatz von Großveranstaltungen, von Kaiserkrönungen im Mittelalter bis zum weltberühmten Frankfurter Weihnachtsmarkt. Vom Balkon der prachtvollen gothischen Dreigiebelfront des Rathauses "Römer" grüßten bis vor wenigen Jahren erfolgreiche deutsche Sportteams, darunter auch die Fußball-Nationalmannschaft der Frauen um die in Frankfurt am Main geborene Birgit Prinz. Zwischen den Fachwerkfassaden der Häuserzeilen um den Römerberg führen zahlreiche Gassen zu anderen historischen Sehenswürdigkeiten wie dem Goethehaus, dem Kaiserdom und den Ausgrabungen im Archäologischen Garten.

Frankfurt am Main von seiner schönsten Seite: Flussfahrt auf dem Main
Wer einen umfassenden Eindruck von der vielfältigen Historie und abwechslungsreichen Stadtkultur Frankfurts gewinnen will, ohne viel Zeit zu investieren, dem bietet eine Schiffstour vom Eisernen Steg aus dafür eine vergnügliche Möglichkeit: Eine Fahrt mainabwärts in Richtung Wiesbaden lässt so unterschiedliche Baustile und kulturelle Highlights wie die Altstadt von Sachsenhausen, das Frankfurter Museumsufer und die Wolkenkratzer von Innenstadt und Bankenviertel als beeindruckendes Panorama vorbeiziehen. Achtung ist allerdings bei der Brotzeit geboten: In kulinarischer Hinsicht spaltet Frankfurt am Main die Gemüter. Die weltberühmten Frankfurter Würstchen sowie die aus sieben Kräutern zubereitete "Grie Soß" mit Kartoffeln und Eiern sind universell und unisono als vorzügliches sommerliches Gericht anerkannt. Dagegen gehören Handkäs' und Rippchen mit Kraut zu den etwas gewöhnungsbedürftigeren Frankfurter Spezialitäten. Und nur ganz Mutige machen sich daran, den Wahrheitsgehalt einer Redensart zu verifizieren, die das Lokalgetränk Nummer Eins betrifft: Der "Ebbelwoi" (Frankfurter Apfelwein), so heißt es, schmeckt erst nach dem siebenten Glas.

Bei www.apraxa.de finden sie den richtigen Rechtsanwalt für ihr Rechtsanliegen.