Verwaltungsrecht

Das Verwaltungsrecht ist ein Teilgebiet des öffentlichen Rechts. Die Aufgabe dieses umfangreichen Rechtsgebietes ist es, die Beziehungen zwischen dem Staat und seinen Bürgern insbesondere im Hinblick auf die Funktionen und Funktionsweisen des Verwaltungsapparates zu gestalten. Wenn eine Behörde eine Aufforderung an einen Büger richtet oder umgekehrt, der Bürger einen Antrag an die Behörde richtet, handeln beide im Sinne des Verwaltungsrechts.

Verfahren aus gänzlich unterschiedlichen wirtschaftlichen und gesellschaftlich-sozialen Bereichen unterliegen den Bestimmungen des Verwaltungsrechts. Das Allgemeine Verwaltungsrecht regelt die für alle Verwaltungsorgane gültigen rechtlichen Aspekte ohne Bezug auf das Sachgebiet. Die Vorschriften des besonderen Verwaltungsrechts betreffen die Tätigkeit einzelner fachspezifischer Verwaltungsorgane.

Fachanwälte für Verwaltungsrecht und Rechtsanwälte mit diesem Tätigkeitsschwerpunkt betreuen sowohl öffentliche als auch private Auftraggeber. Der juristische Beistand erleichtert das Verständnis der oft komplizierten Vorgänge und kann auch helfen, langwierige Prozesse durch außergerichtliche Einigung zu vermeiden, zum Beispiel bei Auseinandersetzungen mit Baubehörden.

Artikel im Bereich Verwaltungsrecht

Bundesverwaltungsgericht entscheidet am 12.09.2013 (AZ: 5 Ca 35/12), dass Eltern unter bestimmten Voraussetzungen ein Schadenersatzanspruch zustehen kann, wenn eine Kommune den Rechtsanspruch auf einen Kitaplatz nicht erfüllen kann und den Eltern erhebliche Mehrkosten bei der privat organisierten Kinderbetreuung entstehen.

Weiterlesen

Erschienen am 13. September 2013 unter Verwaltungsrecht
Eltern sollten die seit dem 01.08.2013 gesetzlich garantierten Rechte auf Zahlung von Betreuungsgeld oder auf einen Kindergartenplatz oder einen Platz bei der Kindertagespflege wahrnehmen.

Weiterlesen

Erschienen am 9. August 2013 unter Verwaltungsrecht
In ersten Entscheidungen hat das VG Köln nun den Rahmen des neuen Rechtsanspruchs auf Zulassung von Kleinkindern in Kindertagesstätten (U3-Betreuung) gesetzt.

Weiterlesen

Erschienen am 9. August 2013 unter Verwaltungsrecht
Kein KiTa-Platz trotz Rechtsanspruch? Rechtliche Möglichkeiten der Anspruchsdurchsetzung/ Ersatz Unterbringungskosten

Weiterlesen

Erschienen am 17. Juli 2013 unter Verwaltungsrecht
Ab dem 01.08.2013 hat jedes Kind zwischen dem vollendeten ersten und dritten Lebensjahr, einen Anspruch auf frühkindliche Förderung insbesondere in einer Kita (Kindertageseinrichtung). Allerdings werden ca. 200.000 Plätze fehlen. Welche Möglichkeiten Sie haben gegen eine Ablehnung vorzugehen, ob Sie einen Rechtsanwalt aufsuchen sollten, ob eine Klage Erfolgsaussichten aufweist und ob Ihre Rechtsschutzversicherung für die Kosten aufkommt, wird nachfolgend im Überblick erörtert.

Weiterlesen

Erschienen am 9. Juli 2013 unter Verwaltungsrecht
Rechtsanspruch Kita-Platz Klageweg Erfolgsaussichten und Kosten KITA-PLATZ Kinderförderungsgesetz

Weiterlesen

Erschienen am 8. Juli 2013 unter Verwaltungsrecht
Der Artikel informiert über rechtliche Möglichkeiten von Eltern, deren ein- bis dreijähriges Kind trotz Anspruch auf einen Betreuungsplatz ab dem 01.08.2013 keinen Platz erhalten.

Weiterlesen

Erschienen am 5. Juli 2013 unter Verwaltungsrecht
Mit dem am 01.08.2013 in Kraft tretenden Kinderförderungsgesetz (KiFöG) wird Eltern für ihre ein- bis dreijährigen Kinder ein Rechtsanspruch auf Zuteilung eines Betreuungsplatzes in einer Tageseinrichtung an die Hand gegeben. Aber was bringt der Anspruch im konkreten Fall, wenn die Kommune ihn mangels Kapazität nicht erfüllen kann?

Weiterlesen

Erschienen am 3. Juli 2013 unter Verwaltungsrecht
Ab dem 01.08.2013 haben Kleinkinder ab Vollendung des ersten Lebensjahres einen Anspruch auf frühkindliche Förderung in einer Kindertagesstätte oder in Kindertagespflege. Dieser Anspruch geht aus dem neuen § 24 II SGB VIII hervor, mit dem der Gesetzgeber das Ziel verfolgt, Kleinkinder bereits frühzeitig altersgerecht zu fördern und den Eltern die Möglichkeit zu geben, ihre beruflichen Wünsche – auch mit Kindern - zu verwirklichen. Wie so oft handelt es sich hierbei um ein Wunschdenken des Gesetzgebers, welches in der Praxis kaum umsetzbar ist. Bereits jetzt ist klar, dass in vielen Kommunen nicht für alle Eltern, die einen Kita-Platz für ihr Kind beanspruchen, dieser auch zur Verfügung steht. Wie Sie in dieser Situation Ihren Anspruch durchsetzen und welche Alternativmöglichkeiten Ihnen zur Verfügung stehen, versuchen wir mit der Beantwortung einiger entscheidender Fragen zu erklären:

Weiterlesen

Erschienen am 3. Juli 2013 unter Verwaltungsrecht
Rechtsanspruch auf Hortplätze – Kita-Plätze jetzt sichern

Weiterlesen

Erschienen am 2. Juli 2013 unter Verwaltungsrecht
In den ersten Jahren der Kindheit werden die Grundlagen für alle späteren Lernprozesse gelegt. Deshalb ist es besonders wichtig, dass Kinder so früh wie möglich ...

Weiterlesen

Erschienen am 21. Juni 2013 unter Verwaltungsrecht
Ab dem 01.08.2013 hat jedes Kind zwischen dem vollendeten ersten und dritten Lebensjahr einen Rechtsanspruch auf einen Betreuungsplatz. Viele Kommunen sind zeitig tätig geworden aber es fehlen, besonders in Ballungsgebieten – immer noch viele Kindergartenplätze im U-3 Bereich.

Weiterlesen

Erschienen am 18. Juni 2013 unter Verwaltungsrecht
Ab dem 01.08.2013 können Eltern die Zulassung zu einer Kindertageseinrichtung für Kinder ab Vollendung des ersten Lebensjahres vor dem Verwaltungsgericht einklagen. Die Entscheidung, welcher Weg im Einzelfall gewählt wird, sollte jedoch nicht ohne rechtskundigen Rat getroffen werden.

Weiterlesen

Erschienen am 10. Mai 2013 unter Verwaltungsrecht