Land- und Forstwirtschaftsrecht

Das Landwirtschaftsrecht fasst Vorschriften und Regelungen aus einer Vielzahl unterschiedlicher Rechtsgebiete zusammen. Dazu gehören zum Beispiel das Grundstücksrecht, das landwirtschaftliche Bodenrecht, das Düngemittelrecht, das Naturschutzrecht, das Umweltrecht und das Wasserrecht, wobei diese Liste keineswegs erschöpfend ist. Das zum Forstwirtschaftsrecht gehörende Bundeswaldgesetz und die Landeswaldgesetze schützen den Wald im Sinne seiner Erhaltung und fördern die Forstwirtschaft.

Dieses Rechtsgebiet ist bestimmend für eine große Zahl wichtiger Situationen und Entscheidungen für Land- und Forstwirte und Grundstückseigentümer. Auf Land- und Forstwirtschaftsrecht spezialisierte Rechtsanwälte bieten ihren Mandanten Unterstützung in allen Fragen der Agrarwirtschaft. Dazu gehören zum Beispiel die Beantragung von Subventionen, die rechtliche Abwicklung von Schadensfällen oder das Einholen verschiedener landwirtschafts-, bau- und raumordnungsrechtlicher Genehmigungen sowie die Gestaltung von Verträgen zur Nutzung oder Pacht von Grundstücken. Erzeuger von pflanzlichen und tierischen Produkten sind mit einer fundierten Beratung bezüglich des Lebensmittelrechts auf der sicheren Seite. Themen der Forstwirtschaft wie zum Beispiel das Holnutzungsrecht oder das Waldweiderecht gehören ebenfalls zu diesem umfassenden Themenkreis.