Anwaltskanzlei SH Rechtsanwälte - Fachanwälte & Steuerberater

PDF downloaden

Diese Kanzlei ist nach DIN EN 9001 zertifiziert: Was dies bedeutet können Sie hier lesen.

APRAXA-Zertifikat DEKRA-Zertifikat

SH Rechtsanwälte - Die Anwaltskanzlei für Bankrecht, Kapitalanlagerecht, Versicherungsrecht und Arbeitsrecht in Essen und im Ruhrgebiet.

Unsere Kanzlei aus spezialisierten Rechtsanwälten, Fachanwälten und einem Steuerberater bietet jedem Rechtssuchenden eine qualitativ hochwertige wie auch eine individuelle, persönliche und freundliche Beratung. Die Spezialisierung unserer Anwälte wird untermauert durch Fachanwaltszulassungen in verschiedenen Tätigkeitsbereichen.

Sie finden folgende Fachanwälte in unserer Kanzlei in Essen:

  • Fachanwälte für Bank- und Kapitalmarktrecht

  • Fachanwälte für Versicherungsrecht

  • Fachanwalt für Arbeitsrecht

Das anwaltliche Dienstleistung- und Kanzleimanagement von SH Rechtsanwälte ist zertifiziert nach DIN EN ISO 9001:2008. Wir verfolgen also ein Qualitätsmanagementsystem, das internationalen Standards entspricht.

Unsere Anwaltskanzlei steht Mandanten in allen Fragen des Arbeitsrechts (z.B. Abfindung, Abmahnung, Arbeitsvertrag, Arbeitszeugnis, Kündigung, Kündigungsschutz, Kündigungsschutzklage, Probezeit, Urlaub), Bankrechts, (z.B. Falschberatung, Zinsanpassungskauseln sog. Zins-Cap-Klauseln, unberechtigte Bankgebühren, ungerechtfertigte Kündigung, unautorisierten Zahlungsverfügungen bzw. in Fällen von Kartenmissbrauch (z.B. Phishing, Keylogging, Skimming, Pharming, DNS-Spoofing EC-Kartenbetrug, Kreditkartenbetrug), Abwehr unberechtigter Einträge in Wirtschaftsauskunfteien (z.B. " falscher Schufa-Eintrag"), Schadensersatz bei Swapgeschäften), Beamtenrecht (z.B. Versetzung, Konkurrentenschutz, Nebentätigkeit, Besoldung, Beihilferecht, Dienstunfall, (Vor-Ruhestand), Dienstunfähigkeit, Disziplinarverfahren, Aufsichtsbeschwerde, Suspendierung), Immobilienrecht, (z.B. Maklerverträgen, Maklerverträgen, Immobilienerwerb in der Zwangsversteigerung, Immobilien als Kapitalanlagen, Zwangsverwaltungsverfahren, Insolvenz des Bauträgers, selbständigen Beweisverfahren, Schiedsgerichtsverfahren, ordentlichen gerichtlichen Verfahren oder Provisionsfällen bei Maklern), Kapitalanlagerechts (z.B. Schadensersatz, Falschberatung, Nachschussforderungen durch Fondssgesellschaften, Kapitalanlagebetrug, Prospekthaftung, Schrottimmobilien, Unterschlagung, , Anlagebetrug, Beraterhaftung Aktien, Aktienfonds, Derivate, Zertifikate, typisch und atypisch stille Unternehmensbeteiligungen, Immobilienanlagen (sog. Schrottimmobilien), Genussscheinen, Ökofonds bzw.ethische Geldanlagen, sonstige Themenfonds wie Versicherungsfonds, Flugzeugfonds, Medien- und Filmfonds, Schiffsfonds, Lebensversicherungsfonds, offenen und geschlossenen Immobilienfonds und sonstigen Vermögensanlage), Kreditrechts (z.B. Widerrufsrecht bei fehlerhafter Widerrufsbelehrung, Verbraucherkredit, Baufinanzierung, Privatkredit, Überziehungskredite, Firmenkredit, Kontokorrentkredite, Gesellschafterkredit, Ehegattenbürgschaft, Gewährleistungsbürgschaft, Ehegattenbürgschaft, Gewährleistungsbürgschaft ), Leasingrechts (z.B. Leasingvertrag, Restwertvertrag, Kilometerleasingvertrag, Maschinenleasingvertrag, Kündigungsbestimmung, Mängeln am Leasingobjekt, Endabrechnungen nach Leasingrückgabe, Abwehr unberechtigter Minderwert-Ausgleichsansprüche wegen angeblich übermäßiger Abnutzung Vollamortisation, Teilamortisation, Raten, Vertragslaufzeit, Nutzungsrecht, Leasingzins, Restwert, Objektrisiko), Versicherungsrechts, (Berufsunfähigkeitsversicherung zahlt nicht, Unfallversicherung zahlt nicht, etc., Abfindung, Abschlusskosten, AVB, Obliegenheiten, Anzeigepflicht, Rückkaufwert, Schadensfall, Schadensregulierung, Widerruf, Versicherungsschutz, Versicherungsvertrag), Verkehrsrechts und Unfallrechts (z.B. Schadensregulierung nach einem Verkehrsunfall (z.B. Reparatur, Schmerzensgeld, Verdienstausfall, Haushaltsführungsschaden, Unterhaltsschaden), Unfallflucht sowie in Bußgeldverfahren (z.B. wegen überhöhter Geschwindigkeit, Rotlichtverstößen, Abstandsunterschreitungen und als kompetenter Partner zur Seite.

Wir suchen für unsere Mandanten immer nach einer möglichst schnellen, effektiven und kostengünstigen Lösung des Rechtsproblems. Vor Annahme des Mandats klären wir unsere Mandanten stets über die entstehenden Kosten auf.

Termine werden bei uns so vereinbart, dass Wartezeiten weitestgehend vermieden werden. Das ist für uns ganz selbstverständlicher Service.

Sie finden unsere Kanzlei im Bankenviertel von Essen. Falls Sie nicht aus Essen oder näherer Umgebung kommen, ist dies kein Problem. Durch den Einsatz moderner Kommunikationsmittel ist auch eine bundesweite Betreuung unserer Mandanten bestens gewährleistet.

Zum Thema "Widerrufsjoker" (d.h. ewiges Widerrufsrecht bei fehlerhaften Widerrufsbelehrungen in Kreditverträgen) bieten wir betroffenen Bankkunden auf unserer Internetseite die Möglichkeit einer kostenlosen Kurzanfrage. Klicken Sie >>hier<< um direkt auf das Onlineformular zu gelangen.

Weitere Informationen zur unserer Kanzlei finden Sie auf unserer Internetseite:

www.rae-sh.com

Schlagwörter
Arbeitsrecht, Bankrecht, Beamtenrecht, Kapitalanlagerecht, Kreditrecht, Kreditwiderrufsrecht, Leasingrecht, Unfallrecht, Verkehrsrecht, Versicherungsrecht
Alle Mitarbeiterdetails zeigen
Rechtsanwalt und Mediator LL.M. Vladimir Stamenkovic

Rechtsanwalt und Mediator LL.M. Vladimir Stamenkovic

Fachanwalt für Bank- und Kapitalmarktrecht
Fachanwalt für Versicherungsrecht
Kontakt
 
Schwerpunkte
  • Arbeitsrecht
  • Kapitalanlagenrecht
  • Zivilrecht
    • AGB´s
    • Leasingrecht
  • Mediation
    • Mediation im Arbeitsrecht
    • Mediation im Verwaltungsrecht
    • Mediation im Wirtschaftsrecht
  • Versicherungsrecht
  • Ordnungswidrigkeitenrecht
  • Bankrecht
    • Kapitalmarktrecht
    • Finanzierungsrecht
    • Kreditrecht
    • Verbraucherkreditrecht
    • Vermögensanlagerecht
Sprachen
Englisch, Serbisch, Kroatisch, Mazedonisch
Lebenslauf
 

Mehr Informationen

Rechtsanwalt Betriebswirt (VWA), LL.M. Thomas Hüttenmüller

Rechtsanwalt Betriebswirt (VWA), LL.M. Thomas Hüttenmüller

Fachanwalt für Bank- und Kapitalmarktrecht
Fachanwalt für Versicherungsrecht
Kontakt
 
Schwerpunkte
  • Bankrecht
    • Kapitalmarktrecht
    • Kreditrecht
    • Verbraucherkreditrecht
  • Kapitalanlagenrecht
  • Versicherungsrecht
    • Berufsunfähigkeitsversicherung
    • Haftpflichtversicherung
    • Lebensversicherung
Sprachen
Englisch
Lebenslauf
 

Mehr Informationen

Rechtsanwalt  Stefan Piotrowski

Rechtsanwalt Stefan Piotrowski

Fachanwalt für Versicherungsrecht
Fachanwalt für Bank- und Kapitalmarktrecht
Kontakt
 
Schwerpunkte
  • Versicherungsrecht
    • Berufsunfähigkeitsversicherung
    • Haftpflichtversicherung
    • Lebensversicherung
    • Private Krankenversicherung
    • Sachversicherung
    • Versicherungsvertragsrecht
  • Zivilrecht
    • Leasingrecht
  • Bankrecht
    • Finanzierungsrecht
    • Kreditrecht
    • Prospekthaftungsrecht
    • Verbraucherkreditrecht
  • Kapitalanlagenrecht
  • Sozial- und Sozialversicherungsrecht
    • Unfallversicherung, gesetzliche
    • Rentenversicherung, gesetzliche
    • Erwerbsminderungsrenten
    • Krankenversicherung, gesetzliche
  • Beamtenrecht
  • Ordnungswidrigkeitenrecht
  • Recht des öffentlichen Dienstes
    • Beihilferecht
    • Disziplinarrecht
    • Personalvertretungsrecht
Sprachen
Englisch
Lebenslauf
 

Mehr Informationen

Rechtsanwalt  Sebastian Stachowiak

Rechtsanwalt Sebastian Stachowiak in Anstellung

Fachanwalt für Bank- und Kapitalmarktrecht
Mitgliedschaften
Schwerpunkte
  • Bankrecht
    • Kreditrecht
    • Verbraucherkreditrecht
    • Finanzierungsrecht
    • Vermögensanlagerecht
    • Prospekthaftungsrecht
  • Kapitalanlagenrecht
    • Investmentfonds
  • Zivilrecht
    • Leasingrecht
  • Ordnungswidrigkeitenrecht
Sprachen
Deutsch, Englisch
Lebenslauf
 

Mehr Informationen

Rechtsanwalt Dr. Ulrich Jellentrup

Rechtsanwalt Dr. Ulrich Jellentrup

Fachanwalt für Arbeitsrecht
Schwerpunkte
  • Arbeitsrecht
    • Arbeitsvertragsrecht
  • Beamtenrecht
  • Familienrecht
  • Versicherungsrecht
  • Medizinrecht
    • Arzthaftungsrecht
  • Reiserecht
  • Verkehrsrecht
Sprachen
Englisch
Lebenslauf
 

Mehr Informationen

Rechtsanwalt  Roman Michel

Rechtsanwalt Roman Michel in Anstellung

Schwerpunkte
  • Arbeitsrecht
    • Arbeitszeugnis
    • Arbeitsvertragsrecht
  • Strafrecht
    • Opferschutzrecht
  • Bankrecht
    • Kreditrecht
  • Beamtenrecht

Mehr Informationen

Rechtsanwalt  David Riechmann

Rechtsanwalt David Riechmann in Anstellung

Schwerpunkte
  • Bankrecht
    • Verbraucherkreditrecht
    • Kreditrecht
  • Verkehrsrecht
    • Fahrerlaubnisrecht
    • Kfz- Schadensrecht
    • Verkehrsunfallrecht
    • Verkehrszivilrecht

Mehr Informationen

Fachartikel von Anwaltskanzlei SH Rechtsanwälte - Fachanwälte & Steuerberater

Banken müssen aufgrund von zwei Entscheidungen des Bundesgerichtshofes vom 28. Oktober 2014 mit einer Flut an Rückforderungen rechnen. Der Bundesgerichtshof hat klargestellt, dass Bankkunden unzulässig erhobene Bearbeitungsgebühren in Verbraucherkrediten zurückfordern können, die sie seit 2004 abgeschlossen haben (Urteil vom 28. Oktober 2014 - XI ZR 348/13 und Urteil vom 28. Oktober 2014 - XI ZR 17/14).

Weiterlesen

Erschienen am 29. Oktober 2014 unter Bankrecht
Das Leasingrecht ist ein vom Richterrecht geprägstes Spezialgebiet, das auch vielen Juristen in der Praxis erhebliche Schwierigkeiten bereitet. Nachfolgend stellen wir typische Vertragsarten des Mobilienleasing dar.

Weiterlesen

Erschienen am 14. August 2014 unter Bankrecht
Die Ärzte- und Apotheker-Bank (apo-Bank) vergibt häufig Zins-Cap-Immobiliendarlehen. Diese Darlehen haben eine vereinbarte Ober- und Untergrenze des Zinssatzes. Für die Festlegung des Zinshöchstsatzes erhebt die Bank eine sogenannte Zinssicherungsgebühr (Zins-Cap-Gebühr).

Weiterlesen

Erschienen am 13. August 2014 unter Bankrecht
So titelte Deutschlands größte Regionalzeitung Westdeutsche Allgemeine (WAZ) auf ihrer Titelseite in ihrer Samstagausgabe vom 21. Juni 2014. Seitdem reißen die Anrufe in unserer Kanzlei zu den Möglichkeiten des Widerrufs von Darlehen, insbesondere von Immobiliendarlehen nicht ab. Verunsicherte Bankkunden wünschen den Rat unserer Fachanwälte für Bank- und Kapitalmarkrecht.

Weiterlesen

Erschienen am 8. Juli 2014 unter Bankrecht
Bearbeitungsgebühren für Ratenkredite sind unzulässig. So hat der Bundesgerichtshof heute am 13. Mai 2014 in zwei Klagen gegen die Postbank und National-Bank entschieden (Az. XI ZR 405/12 und XI ZR 17). Auf Banken kommen Rückforderungsansprüche in Millionenhöhe zu.

Weiterlesen

Erschienen am 13. Mai 2014 unter Bankrecht
Klagen der ALAG Auto Mobil GmbH & Co. KG werden reihenweise abgewiesen

Weiterlesen

Erschienen am 9. Mai 2014 unter Kapitalmarktrecht
Eine Alkoholerkrankung steht einer verhaltensbedingten Kündigung eines Berufskraftfahrers nicht entgegen. Das entschied die 24. Kammer des Arbeitsgerichts Berlin (Urteil vom 03.04.2014, Az.: 24 Ca 8017/13).

Weiterlesen

Erschienen am 8. Mai 2014 unter Arbeitsrecht
Das arbeitsgerichtliche Kündigungsschutzverfahren wird dadurch eingeleitet, dass der Arbeitnehmer oder dessen Prozessvertreter eine Kündigungsschutzklage beim Arbeitsgericht einreicht. Das verfolgte Ziel der Klage ist regelmäßig die Feststellung der Unwirksamkeit der vom beklagten Arbeitgeber ausgesprochenen Kündigung durch das angerufene Arbeitsgericht.:

Weiterlesen

Erschienen am 8. Mai 2014 unter Arbeitsrecht
Der Bundesgerichtshof hat mit seinen beiden Entscheidungen mit aller Deutlichkeit die Banken in die Pflicht genommen, Kapitalanleger ordentlich zu beraten. Wenn eine Bank den Erwerb von Anteilen an einem offenen Immobilienfonds empfiehlt, dann muss die Bank den Anleger auch – ungefragt! - über das Bestehen der Möglichkeit einer Aussetzung der Anteilsrücknahme durch die Fondsgesellschaft aufklären - ein für betroffene Kapitalanleger sehr erfreulich klarer Standpunkt!

Weiterlesen

Erschienen am 30. April 2014 unter Kapitalanlagenrecht
Verkauft wurde der von der MPC Capital 2007 platzierte Reefer Flottenfonds 2 als krisensicheres Finanzprodukt. Die Nachfrage auf dem Markt der Kühlschiffe werde immer stabil bleiben. Denn reine Kühlschiffe, umgangssprachlich auch „Bananendampfer“ genannt, würden schließlich immer benötigt. Die Charterraten blieben deshalb auf lange Zeit in diesem Segment der Frachtschifffahrt stabil und versprächen für den einzelnen Anleger hohe Renditen. So jedenfalls vernahmen wir es immer wieder aus unserem Mandantenkreis.

Weiterlesen

Erschienen am 29. April 2013 unter Bankrecht
Der offene Immobilienfonds CS Euroreal lässt die Anleger über sein Schicksal entscheiden. Der seit zwei Jahren eingefrorene Publikumsfonds nimmt bis zum 21.05.2012 Verkaufsaufträge seiner Anleger an, wie das Credit Suisse Asset Management am Mittwoch in Frankfurt mitteilte. Die Investoren müssen allerdings einen Abschlag von 3,5 Prozent in Kauf nehmen.

Weiterlesen

Erschienen am 12. Mai 2012 unter Kapitalmarktrecht